Erleben Sie die Region Ostufer Schweriner See ...


An der Ostseite des Schweriner Sees, dem drittgrößten Binnensee Deutschlands, erstreckt sich eine sehr urwüchsige Naturlandschaft. Neben dem Schweriner See sind vor allem der längste Fluss Mecklenburgs die Warnow, das Ramper Moor und die Kritzower Berge Landschaftselemente die den Charakter dieser Gegend bestimmen. In den Wäldern und Seen dieser Region haben Seeadler, Eisvogel, Rotmilan, Biber, Fischotter und andere zum Teil vom aussterben bedrohte Tiere eine Zufluchtsstätte gefunden. Diese Tatsache ist Gütesiegel für die hervorragenden Beschaffenheit dieser fast unberührten Moränenlandschaft.

 

In einem besonders reizvollen Abschnitt des Warnowtals befindet sich das Naturschutzgebiet (NSG) "Warnowtal bei Karnin" mit einer Naturschutzstation. Im 430 ha großen NSG ist der weitestgehend naturnahe Flusslauf der Warnow eingebettet in Erlenlaubwälder.

 

Die zu beiden Seiten der Warnow vorhandenen Trockenhänge, Feuchtwiesen, Buchenaltholzbestände, Hoch- und Zwischenmoore sowie extensiv bewirtschaftetes Dauergrünland eingebettet in eine hügelige Landschaft sind weitere Landschaftsteile innerhalb des NSG. Wanderungen im NSG sind nur auf den dafür vorgesehenen Wegen erlaubt. Allerdings sind aus Gründen des Artenschutzes einige Teile zeitweise gesperrt. Auf Wunsch bieten wir vom Landhaus zwei geführte Wanderungen durch das Naturschutzgebiet Warnowtal oder durch die Kritzower Berge an.

 

Für Radler empfehlen wir einen ca. 50 km langen Rundkurs quer durch diese wunderschöne Landschaft.